Aktuelles

Beim Radverkehr tut sich viel in Deutschland und im Freistaat. Aktuelle Entwicklungen und Initiativen sind hier zusammengestellt.

Mit dem Rad zur Arbeit - Die große Mitmachaktion der AOK in Kooperation mit dem ADFC ist am 01. Mai 2021 gestartet. Ende des Aktionszeitraums ist der 31. August 2021.

Sonderprogramm "Stadt und Land" – Die Verwaltungsvereinbarung ist unterzeichnet und das Programm gestartet. Bis zu rund 657 Mio. EUR Finanzhilfen stellt der Bund bis 2023 für Investitionen in die Fahrradinfrastruktur bereit. Auf Bayern entfallen davon rund 95 Mio. EUR.

Erneute Erhöhung der Kostenhöchstwerte – Auch in 2021 wurden die Kostenhöchstwerte zur Ermittlung der zuwendungsfähigen Kosten für B+R-Anlagen erhöht.

STADTRADELN 2020 – Zwischen Mai und Oktober 2020 wurden über 115 Millionen Kilometer zurückgelegt und damit knapp 17.000 Tonnen CO2 im Vergleich zur Autofahrt vermieden, ein neues Rekordergebnis.

Kommunaler Klimaschutz – Im Rahmen des Konjunkturpakets der Bundesregierung hat das Bundesumweltministerium (BMU) zum 1. August 2020 die Fördermöglichkeiten der Nationalen Klimaschutzinitiative (NKI) erweitert: Erstmals ist eine 100-Prozent-Förderung für ausgewählte kommunale Klimaschutzmaßnahmen möglich.

Radwegebauprogramme 2020-2024 – Mit seinen Radwegebauprogrammen investiert der Freistaat  jährlich rd. 40 Millionen Euro in den Bau und Erhalt von Radwegen an Bundes- und Staatsstraßen. Dank dieser hohen Investitionen verfügt Bayern heute über 6.800 Kilometer Radwege allein entlang von Bundes- und Staatsstraßen (Stand 2020).

Programm der Fahrradakademie – Im Zuge der COVID-19-Krise wurden neue Formate entwickelt.